German, Gesundheit,

Wird Durchfall übertragen? Welche Lebensmittel sind gut für Durchfall?

Durchfall ist eine der häufigsten Sommerkrankheiten, insbesondere bei Kindern. Wie wird Durchfall übertragen? Welche Lebensmittel sind gut für Durchfall?

Durchfall wird durch Nahrung und Wasser übertragen

Kinder, die im Sommer mehr Zeit im Freien verbringen als in geschlossenen Räumen, entwickeln häufiger Magen-Darm-Infektionen. Durchfall betrifft häufig die Altersgruppe 0-5. Bei Durchfall mit Fieber und Erbrechen sofort ärztlichen Rat einholen.

Diese Krankheit, die als Infektion des Magens und des Darmsystems definiert werden kann, ist wichtig, weil sie infektiöse Eigenschaften hat. Die Erwärmung der Luft erleichtert die Verbreitung von Viren, die diese Infektion verursachen, und die Krankheit kann leicht durch Nahrung und Wasser übertragen werden.

Achten Sie auf Lebensmittel, die eine Zunahme von Durchfallerkrankungen auslösen!

  • Verzehr von fehlerhaften Lebensmitteln
  • Buffet Mahlzeiten
  • Speiseeis und Milchprodukte
  • Lebensmittelproduktion und -lagerung
  • Ungekochtes Geschirr nach dem Kochen zu Hause
  • Verkaufsfertige Lebensmittel

Salatzutaten und Obst mehrmals waschen

Eine andere häufige Situation bei sommerlichem Durchfall ist, dass sich die Bakterien aufgrund der Lufttemperatur schnell vermehren und das Wasser oder die Nahrung kontaminieren. In der Regel wird beim Trinken von kontaminiertem Wasser, rohem Gemüse, zubereitet mit rohem Gemüse und Obst infolge des Konsums von Durchfall infolge von Durchfall der Darmmund von Kindern eingenommen. Besonders in stehenden Gewässern vermehren sich Abwassermischwasser, gut medikamentöses Trinken und Nutzwassermikroben durch langes Leben.

Verhindern Sie Flüssigkeitsverlust bei Kindern

Durchfall kann als Zunahme der Häufigkeit, Menge und des Volumens von Fäkalien definiert werden. Drei oder mehr wässrige Stühle pro Tag gelten als Durchfall. Bei Durchfall nehmen die Stuhlgänge zu, der Stuhlgang erfolgt in kürzeren Abständen als zur normalen Zeit. Kot ist formlos, weich und wässrig.

Obwohl Durchfall unter 5 Jahren häufig ist, kann er bei Kindern unter 2 Jahren schwerwiegende Folgen haben. Todesfälle durch Flüssigkeitsverlust können auftreten. Die wichtigste Komplikation bei Durchfall ist der Flüssigkeitsverlust. Durch Durchfall verloren gegangene Flüssigkeit sollte so aufgetragen werden, dass keine Übelkeit oder Erbrechen auftreten. Das Problem tritt nicht auf, solange ein Flüssigkeitsverlust verhindert wird.

Halten Sie Kinder von zubereiteten und verarbeiteten Lebensmitteln fern

Hygiene und ausgewogene Ernährung sind sehr wichtig für eine gute Darmgesundheit. Zubereitete und verarbeitete Lebensmittel gehören zu den schädlichsten Faktoren der Darmflora. Es ist wichtig, Kinder so weit wie möglich von verpackten Lebensmitteln fernzuhalten und sie mit Joghurt, Buttermilch und Kefir zu füttern, die reichlich Probiotika enthalten. Familien sollten auch besonders auf Lebensmittel achten, die im Freien verkauft werden, und auf Lebensmittel, die ihren Verzehr überschritten haben.

Welche Lebensmittel sind gut für Durchfall?

In der Zeit von Durchfall sollten weiche Lebensmittel nicht konsumiert werden. Diese Lebensmittel können wie folgt gruppiert werden:

  • Reis, Nudeln und Kartoffeln mit Stärke
  • Joghurt, Buttermilch, Kefir mit Probiotika
  • Faserhaltige Bananen, Äpfel und Birnen

Diese Lebensmittel sollten bei Durchfall vermieden werden

Wenn das Kind an Durchfall, Aprikose, Pflaume, rohem Gemüse, Salaten, Vollkornprodukten wie Nahrungsmitteln, die den Stuhlgang weiter steigern, leidet, sollten zubereitete Lebensmittel, viel Fett, zuckerhaltige Lebensmittel und kohlensäurehaltige Getränke vermieden werden.